Unsere Damenmannschaft verpasst trotz guten Leistungen den Klassenerhalt in der Nationalliga A.

Die diesjährigen Vereinsmeisterschaften wurden am Wochenende vom 2.-3. April in Sursee ausgetragen. Die Stimmung am Wettkampf war wie gewohnt bei der VM, auch nach zwei Jahren pandemiebedingtem Unterbruch sehr gut und die Teams präsentierten sich in den (un)gewohnten «Vereinsverkleidungen».

Unsere Damenmannschaft setzte sich aus folgenden Schwimmerinnen zusammen: Caroline Bang, Fabienne Christen, Giada Cuda, Vanessa Häfliger, Lena Leibundgut, Anna Schäfer und Leonie Studer.

An den letzten Vereinsmeisterschaften vor zwei Jahren im Tessin schwamm die Damenmannshaft der SRSO mit 16'858 Punkten noch auf den sehr guten 5. Platz. In Sursee waren nur noch zwei Schwimmerinnen (Lena und Leonie) der Mannschaft von vor zwei Jahren dabei und trotz guten Leistungen konnte mit dem Schlusstotal von 14'247 Punkten der Abstieg in die Nationalliga B nicht verhindert werden.

Somit heisst es im nächsten Jahr den Anschluss in der zweithöchsten Liga zu halten und in den kommenden Austragungen der Meisterschaft den Aufstieg wieder in Angriff zu nehmen.

Übersicht Resultate SRSO: https://bit.ly/srso-vm-nla-2022