Letzter Ernstkampf und letzte Qualifikationsmöglichkeit vor den Sommer- und Nachwuchsmeisterschaften für die Schwimmer*innen der SRSO an der Regionalmeisterschaft in Basel.

Nur eine Woche nach dem Eichholz Cup in Gerlafingen waren die zwei ersten Mannschaften bereits wieder im Einsatz. Der Heimwettkampf wurde noch komplett aus dem Training geschwommen und auch vor der Regionalmeisterschaft in Basel wurde weiter hart trainiert, jedoch mit etwas mehr Erholung im Wochenplan, damit sich unsere Schwimmer*innen im Hinblick auf die Höhepunkte zum Saisonende möglichst gut in Position bringen konnten.

Pascal Zollinger über 400 Freistil (3. Platz) bei den Herren und Leonie Studer über 200 Lagen (1. Platz), 400 Lagen (2. Platz) und 200 Rücken (3. Platz) bei den Damen erkämpften sich die Medaillen in den Einzelrennen für die SRSO.

Über die zweieinhalb Tage Wettkampf in Basel zeigten alle unsere Schwimmer*innen gute Leistungen. Besonders die jüngeren Sportler*innen der 2. Mannschaft platzierten sich in den Vorläufen am Morgen unter den Besten der Region in ihrer Altersklasse, wenn auch diese guten Zeiten noch nicht immer für den Final in der Offenen Kategorie ausreichten. Der Glanzpunkt dieser Regionalmeisterschaft war die 4x200 Freistilstaffel der Damen, wo unser Quartett bestehend aus Lena Leibundgut, Anna Schäfer, Leonie Studer und Caroline Bang über sich hinauswuchs und die Bronzemedaille für die SRSO nach Hause brachte!

Die Resultate zum Abschluss von zwei harten Trainingswochen stimmen uns positiv für die kommenden Höhepunkte zum Saisonende. Nachdem nun doch wieder einige Wettkämpfe durchgeführt werden konnten, spürt man die Vorfreude auf die anstehenden Meisterschaften und wir freuen uns auf spannende Rennen.

Übersicht Resultate SRSO: https://bit.ly/srso-rzw-rm-basel-2021