Ansprechende Leistungen der Swim Regio Solothurn an den Nationalen Meisterschaften im Hallenbad Buchholz in Uster.

Auch in diesem Jahr fanden die Titelkämpfe auf der langen Bahn in Uster statt. Zum ersten Mal wurden diese Meisterschaften über fünf Tage und mit neuem Wettkampfprogramm durchgeführt.

Die SRSO wurde durch Lena Leibundgut und Leonie Studer vom Team SM vertreten. Das neue Format führte dazu, dass nicht nur unsere Schwimmerinnen sich an diesem ersten Höhepunkt auf der langen Bahn für einzelne Rennen entscheiden mussten. Die Pausen zwischen den einzelnen Wettkämpfen waren kürzer und das Programm so, dass sich Rennen wie die 400 Lagen und 200 Rücken direkt folgten (Leonie verzichtete zBsp. auf die 400 La um über die 200 Rü ohne Vorbelastung antreten zu können).

Lena zeigte eine gute Meisterschaft und verbesserte über 100 und 200 Delfin ihre Bestzeiten deutlich. Über die 200 Freistil lief es ihr trotz ansprechenden Leistungen in der Vorbereitung nicht wie gewünscht. Leonie konnte sich zwar über die Rückenstrecken im Vergleich zu den vorangegangenen Wettkämpfen in dieser Saison steigern, leider reichte dies noch nicht, um ihre persönlichen Bestzeiten zu verbessern.

Nach 2 Jahren Pandemie ohne Publikum waren auch die Zuschauer zurück im Hallenbad in Uster. Sie konnten während den fünf Tagen alle Schweizer Medaillengewinner der letzten Europa-, Weltmeisterschaften und den Olympischen Spielen bewundern.

Übersicht Resultate SRSO: https://bit.ly/srso-lbsm-2022