Der traditionsreiche Heimwettkampf der Swim Regio Solothurn im Freibad Eichholz in Gerlafingen konnte nach der pandemiebedingten Absage im letzten Jahr wieder durchgeführt werden.

Viele Stunden Arbeit und ein grosser zusätzlicher Aufwand durch die immer noch erschwerten Bedingungen gingen in die Organisation der zwei Wettkampftage und so war es eine grosse Erleichterung für unser OK, als die Durchführung definitiv bestätigt wurde. An dieser Stelle ein grosses MERCI an alle Mitglieder der SRSO, Helfer*innen und Richter*innen der teilnehmenden Vereine, die einen reibungslosen Ablauf des Eichholz Cup möglich machten!

Wettkampfbericht von Levi Berger (Gruppe Orcas)
Am Samstagmorgen beim Einschwimmen hatte ich noch etwas kalt, da wir bis zum Wettkampf in Gerlafingen nur im Hallenbad in Solothurn trainiert haben. Bald kam die Sonne und so war mir schnell wieder warm. Nun wurde ich langsam nervös, denn ich musste zum Start für mein erstes Rennen über die 50 Brust, wo ich leider disqualifiziert wurde. Bei meinem zweiten Start am Morgen über 50 Rücken lief es mir besser und ich konnte das Rennen sogar gewinnen! Nach dem mitgebrachten Mittagessen schwamm ich am Nachmittag noch die 100 Freistil.

Kurzbericht zum Eichholz Cup
Am ersten Tag haben wir uns nach Rücksprache mit der Region entschlossen, die Rennen der dritten Futura Etappe im Eichholz Cup zu integrieren. Dies forderte die jungen Schwimmer*innen zusätzlich, wird die Futura doch normalerweise auf der kurzen Bahn durchgeführt. Der zweite Tag war dann für die älteren Sportler*innen reserviert, welche nach langer Zeit auch alle wieder Wettkämpfe ohne grosse Restriktionen bestreiten durften. Wie erwartet, hatten wir dieses Jahr leider eine kleinere Anzahl Teilnehmer*innen und sportlich gesehen einen etwas weniger attraktiven Wettkampf. Die Durchführung war dennoch ein Erfolg, konnten wir doch nach langem wieder einmal das «Vereinsgefühl» spüren und die Freude in den Gesichtern unserer Schwimmer*innen sehen!

Übersicht Resultate SRSO: https://bit.ly/srso-ec-2021